_ - _ - Kita am See e. V. - Falkensee - _ - _
Förderverein der Kita am See e.V.
         
 
Home / Aktuelles / Termine

Die Kita am See

Das Team

Unser Konzept / Tagesablauf

Veranstaltungen

Der Förderverein

Bilder / Pressespiegel

Links

Kontakt / Impressum


 


 
  Kinderhände Bilder / Pressespiegel  
   
  Hier gibt es was zum Gucken!
Hier finden Sie Presseveröffentlichungen über unsere Kita am See und Bilder von unseren Aktivitäten, Ausflügen und Festen, z. B. ein paar Eindrücke vom Märchenfest - schon gesehen? Hier wird auch immer wieder etwas Neues zu finden sein, also schauen Sie bald mal wieder rein!

Bastelarbeit Halloween-Kürbis zum Laternenfest Vogelhaus
 
   
  nach oben 05/2016 3. Generationsbrücke
3. Generationsbrücke am 02.05.2016

Unter dem Motto "Wir stimmen uns auf den Frühling ein" trafen sich am 02.05.2016 zum dritten Mal fünf Seniorinnen und Senioren des Amalie- Sieveking Hauses und die Kinder der Kita Am See bei herrlichem Wetter im Garten der Kita. Bei leckeren Plätzchen und Kaffee genossen alle bei einem bunten musikalischen Programm die heitere Atmosphäre. Es wurden Frühlingslieder wie "Alle Vögel sind schon da" oder "Kuckuck ruft`s aus dem Wald" gesungen, wobei mit den verschiedensten Instrumenten, welche im Vorfeld auf einem Tisch bereit gelegt wurden, die Lieder untermalt wurden. Die Bewohner ließen sich dabei von den Kindern regelrecht inspirieren und motivieren ebenfalls die Instrumente auszuprobieren. Somit ergab sich ein tolles miteinander musizieren und Singen, wobei die Kinder sich nun spürbar mehr und mehr auf eine Zwischenmenschliche Ebene zu den Seniorinnen und Senioren begeben begleitet von viel Empathie und Akzeptanz. Sowohl die Kinder, als auch die Bewohner freuen sich sehr auf ein nächstes Treffen der Generationen, welches für die Herbstzeit geplant ist.

generationsbruecke

 
   
  nach oben 03/2016 50 Jahre "Kita am See"
Märkischen Allgemeinen Zeitung Bericht vom 11.03.2016

Mit einer Krippe fing es vor 50 Jahren an: Ein Wohnhaus am Falkenhagener See wurde zur Kinderbetreuung in Falkensee benutzt. Mit 42 Kindern ist die Kita "Am See" heute die kleinste Einrichtung der Stadt. Gefeiert wurde trotzdem groß. Der Kita-Geburtstag wurde draußen gefeiert.
Heute heißen die Kinder in der Falkenseer Kita "Am See" Frida oder Liliana, William oder Cedric. Als das Haus vor 50 Jahren seine Pforten öffnete, waren es die Sabines und Monikas, Peters und Uwes, die hier betreut wurden. 1966 bezog eine Kinderkrippe am Internationalen Frauentag die Villa am Falkenhagener See. Der "8. März" sollte auch bis zur Wende der Name der Einrichtung bleiben. Danach weitete man das Angebot auf die älteren Kinder aus und legte sich den geografisch motivierten Namen Kita "Am See" zu. Der 50. Geburtstag wurde nach Kinderart begangen. Nach einem gemeinsamen Frühstück ging es mit den Mädchen und Jungen in den nahen Wald zur Schatzsuche. Dann versammelten sich die Steppkes zum Picknick am Haus. Die Kinder hatten sich Minipizza gewünscht. Die Kita "Am See" ist die kleinste Kindertagesstätte der Stadt Falkensee. 42 Mädchen und Jungen im Alter von zwei bis sechs Jahren werden hier betreut. Vier Frauen kümmern sich um die Steppkes. Zu DDR-Zeiten gab es in dem Haus mal 16 Angestellte, da wurde aber auch noch selbst gekocht und die Wäsche gemacht. Als die Krippe 1966 eingerichtet wurde, bezog sie zuerst nur das Untergeschoss des Wohnhauses. 1981 zogen die letzten Mieter aus, dann wurde auch die Dachetage benutzt. "1987 wurde eine Gruppe mit geistig und körperlich behinderten Kindern eröffnet", erinnert sich Heidemarie Städter. Sie hat 30 Jahre in der Einrichtung gearbeitet und ist inzwischen in Rente. Aber an ihre Arbeit denkt sie gern zurück: "Das Schönste war, die Kinder aufwachsen zu sehen." Die schöne Lage, die Ruhe, die Natur - das hätten die Eltern schon damals geschätzt, erzählt sie. Daran hat sich wenig geändert, sagt die heutige Leiterin Silvia Scheller. Die 54-Jährige weiß, dass so manches Elternpaar enttäuscht werden muss, das sein Kind gern in diese Kita gebracht hätte. Die Plätze sind knapp. "Wir sind sehr gefragt", sagt Silvia Scheller. Mag das Haus mit seinen baulichen Gegebenheiten für eine Kindereinrichtung auch ungünstig sein, das Innenleben ist bunt und lebendig. Geschätzt wird von den Eltern das Überschaubare, das Familiäre. Aber auch die Arbeit, die hier geleistet wird. Das Haus ist von 6 bis 17 Uhr offen. Die Kinder sind sehr viel an der frischen Luft, sei es auf dem Grundstück mit seinem Spielplatz oder bei den Spaziergängen in den nahen Wald. "Im Wald sind sie am liebsten", hat Silvia Scheller beobachtet, "Matschhose und Gummistiefel gehören zur Grundausstattung." Im Wald wird mit dem gespielt, was die Natur bietet. "Hier kommen die Kinder zur Ruhe", erzählt die Kita-Leiterin. Wobei die Ruhe auch mal von großer Aufregung abgelöst wird. Etwa als ein Schädel gefunden wurde. "Ein Dinosaurier?" wollten die Kinder wissen. Nein, es waren Knochen von einem Wildschwein. Aber auch sehr imposante. Ein Frühenglisch-Angebot wird den Kindern unterbreitet. Aber allzu viel Sonderaktionen gibt es in dieser Kita nicht. "Die Kinder sollen nicht zu viel getaktet sein, weniger ist manchmal mehr", beschreibt Silvia Scheller den Ansatz der Betreuung. Die Kinder öffnen sich im Spiel und in der Gruppe. Einen Fernseher gibt es in dem Haus nicht, höchstens wird zu besonderen Tagen, etwa am Nikolaustag, auch mal ein passender Film gezeigt. Der kleinen Kita am Falkenhagener See steht neben der Trägerschaft durch die Stadt seit 2007 auch ein Förderverein zur Seite. Der hilft bei mancher Neuanschaffung, aber auch, wenn es etwas zu feiern gibt. Denn der runde Geburtstag wird Ende Mai bei einem großen Familienfest so richtig nachgefeiert. Von Marlies Schnaibel

50jahre

 
   
  nach oben 06/2015 Theater in der "Kita am See"
Leserbrief einer Oma

Ein uralter Eichenbaum beherrscht mit seiner breiten Krone ein zauberhaftes Grundstück am See! Es ist die "Kita am See" in Falkensee. Diese Eiche ist ein Schatz, nicht weniger wie die "Goldene Gans", von derem Dasein Kinder, Eltern und Gäste am Donnerstag, dem 25. Juni 2015 erfahren durften. Ein Dummling war`s, der die Königstochter gewann, weil er großmütig und warmherzig den Menschen begegnete , hoffen wir, dass wir alle immer wieder mal auf "Dummlinge" treffen! Märchentheater vom Feinsten wurde geboten; gespielt von Erzieherinnen und Eltern in bestem Einvernehmen, mit langen Probenzeiten von fast einem halben Jahr, einstudiert zur Freude der Kinder und deren Angehörigen. Die Kulisse "Natur" s.o. gab es umsonst; aber…dazu kamen liebevoll detaillierte gebastelte Kulissen, der Königsthron, die "Waldkulisse" … Und schließlich vor allem die Kostüme der Darsteller, zum Teil einem Theaterfundus entnommen und ergänzt durch phantasievolle eigene Kostüme. Jeder Darsteller hatte sich in seine Rolle hineinversenkt, spürbar dadurch, dass die Aufmerksamkeit der Kleinen nicht nachließ! Der beste Beweis für eine packende, kindgerechte Darstellung. Mit diesen Worten möchte ich, die Oma, die immer wieder mitkommen darf zu den vielfältigen Festen dieser Kita, den Darstellern Dank und große Anerkennung aussprechen. Es ist eine Leistung neben den vielen Betreuungsstunden noch zusätzlich dieses Engagement zu zeigen, genauso wie die Mütter, die eben auch noch einmal zusätzlich Zeit investieren müssen. Ich freue mich, dass meine Enkel diese Kita besuchen und hoffe auf weitere schöne Feste!
 
   
   
  nach oben 03/2015 Gebärden
Handpuppe Lotta in der "Kita Am See"

Am 19.03.2015 haben Corinna Michelly (taube Gebärdensprachdozentin in Ausbildung) und Christina Müller (hörende Mutter eines Kita-Kindes und Dolmetscherin für Deutsche Gebärdensprache) eine Sensibilisierungseinheit in der Vorschulgruppe der Kita Am See angeboten. Anhand von Spielen führten sie die wissbegierigen Kinder innerhalb von zwei intensiven Stunden an die visuelle Kommunikation heran. Dazu gehörte z.B. das genaue Anschauen des Gegenübers und das Übernhemen seiner Mimik. Sich dabei ganz aufs Sehen statt Hören zu verlassen, war für einige Kinder zunächst ungewohnt. Ziel war es, bei den Kindern für die visuelle Welt Neugierde zu wecken und zu zeigen, dass man sich in einer visuellen Sprache über alles unterhalten kann. Auch Handpuppe Lotta konnte schon einige Gebärden der Deutschen Gebärdensprache (DGS) und hat sich am Spiel beteiligt sowie fleissig das Fingeralphabet gelernt. Alle Kinder hatten bereits vor dem Termin ihre eigenen Namensschilder mit dem Fingeralphabet vorbereitet und im Laufe des Vormittags gelernt, dass man in der Gebärdensprache eigene visuelle Namen bekommt, die sich z.B. auf eine besondere Eigenschaft oder ein besonderes Merkmal beziehen (z.B. Handpuppe Lotta heisst "Die mit den zwei Zöpfen"). Spielerisch geübt wurden vor allem anhand eines Gebärdenmemorys Gebärden von Tieren. Zur Entspannung las Erzieherin Marion Rudnik die Geschichte von der tauben Fee Maga vor ("Maga und die großen Ohren"), die ihren Bruder von einem Fluch einer bösen Hexe erlöst. Dies gelingt ihr nur aufgrund des fehlenden Gehörs und der Kenntnis der Gebärdensprache. Die Verdolmetschung der Erzählung in DGS haben die Kinder staunend verfolgt. Ein Plakat mit Gebärden zum Thema Fußball hat besonders die selbst aktiven Fußballer der Gruppe begeistert. Schön ist zu erfahren, das am Nachmittag beim Fußballspiel auf dem Hof manchmal "Ecke" gebärdet wird. So ergänzen sich akustische und visuelle Information. Vielleicht ein kleiner Beitrag in Richtung Inklusion hörgeschädigter Kinder. Wir danken dem Förderverein für die großzügige Unterstützung der Maßnahme! Corinna Michelly und Christina Müller

gebaerden

 
  nach oben 12/2014 Spende 2014
Überraschung in der Vorweihnachtszeit für die "Kita Am See"

Die Interessengemeinschaft "Falkenhagener See" vertreten durch Herrn Rönspieß überbrachte uns die freudige Nachricht, dass im Auftrag der Mitglieder eine Spende von 500,00 € an unsere Kita" Am See" gehen wird. Als Kita in Tägerschaft der Stadt Falkensee freuen wir uns über die Wertschätzung als Bestandteil des Wohngebietes für viele Familien mit ihren Kindern . Am 17.12 wurde der Spendenscheck von unserem Bürgermeister Heiko Müller und Herrn Rönspieß von der IGF an den Förderverein übergeben. Im neuen Jahr werden wir mit dem Förderverein beraten , für welchen Zweck wir das Geld aus geben wollen.

Spende2014


Vielen Dank im Namen aller Eltern und Kinder und des Teams der Kita "Am See"


Spende2014_1

 
   
  Hier gibt es was zum Gucken!
Hier finden Sie Presseveröffentlichungen über unsere Kita am See und Bilder von unseren Aktivitäten, Ausflügen und Festen, z. B. ein paar Eindrücke vom Märchenfest - schon gesehen? Hier wird auch immer wieder etwas Neues zu finden sein, also schauen Sie bald mal wieder rein!

Bastelarbeit Halloween-Kürbis zum Laternenfest Vogelhaus
 
   
  nach oben 08/2012 Radeln zahlt sich aus
Veröffentlichung in der BRAWO vom 19.08.2012

 
  Presseartikel BRAWO  
   
  nach oben 10/2011 Ein Schritt näher dem ersehnten Kletterturm - MBS macht's möglich
Pressemitteilung der Stadt Falkensee vom 17.10.2011

Zur Neueröffnung der Räumlichkeiten der Hauptgeschäftsstelle der Mittelbrandenburgischen Sparkasse Potsdam (MBS Potsdam) in Falkensee konnten die Leiterin der Kita am See, Silke Liebert, und die Vorstandsvorsitzende der Fördervereins, Susanne Wardelmann, einen Scheck über 2500 Euro für die Anschaffung eines Kletterturms aus den Händen von Marktdirektor Matthias Kremer entgegennehmen.

Pressemitteilung Spendenübergabe MBS

Das 4500 Euro teure Spielgerät soll im Zuge des Projekts „TigerKids - Kindergarten aktiv“, an dem die Kita teilnimmt, zur vielfältigeren Bewegung und aktiven Lebensweise der Kinder beitragen. Dies sind neben der gesunden Ernährung die Grundbausteine des Projektes. Das Klettergerüst soll auf spielerische Art und Weise Lust machen sich zu bewegen. Die Kita selbst konnte bereits 4000 Euro an Spendengeldern sammeln. Noch sind 500 Euro offen. Diese möchte das Team um Leiterin Silke Liebert durch Kuchenbasare oder weitere Spenden aufbringen.
Wer Interesse hat die Kita in ihrem Anliegen zu unterstützen, wendet sich bitte direkt an die Kindereinrichtung unter 03322-235333 oder per E-Mail an kita.amsee@stv-falkensee.de. Mehr Infos zur Kita gibt es unter www.kita-am-see.de.
Die Kinder, Eltern und Erzieherinnen freuen sich sehr über den großzügigen Scheck der MBS Potsdam und sagen herzlich Danke.

 
   
  nach oben 05/2010 Ein Hotel am See für die Kita am See – Förderschüler übergeben Insektenhäuschen
Pressemitteilung der Stadt Falkensee vom 07.05.2010

Die „Kita am See“ hat jetzt ein eigenes „Hotel am See“ mit tollem Blick zum Ufer. In das großzügig angelegte und komfortable Gebäude werden die Gäste auch angeflogen kommen, allerdings ohne Gepäck – denn das Holzhäuschen ist eine Herberge für Insekten. Spätestens ab Herbst ziehen Käfer, Wespen und allerlei andere Krabbeltierchen zum Überwintern in die zahlreichen Löcher in Holz und Stein ein.

Pressemitteilung Insektenhotel

Das Hotel ist ein Geschenk der Förderschule „Schule am Akazienhof“, das von einigen Schülerinnen und Schülern am heutigen Familientag der Kita feierlich übergeben wurde. Sie sind aus der Projektgruppe der Schule und haben die Konstruktion gut ein halbes Jahr lang konzipiert und gebaut. Das Häuschen besteht fast komplett aus Holz- und anderen Bauabfällen und nicht mehr benötigten Schrauben, nur sehr wenig Material musste gekauft werden. Unterstützt wurden die Schüler von den Kitakindern, die mit ihnen Naturmaterial für die Inneneinrichtung des Hotels sammelten. Förderschullehrer Guido Hildebrandt leitet die Projektgruppe und stellte schon viele andere Dinge gemeinsam mit seinen Schützlingen und den Kitakindern her. „Wir haben zusammen Nistkästen und Futterhäuser für Vögel gebaut, das Insektenhotel war nun unser Großprojekt“, sagte der Lehrer bei der Enthüllung des Bauwerks. Die Mädchen und Jungen der Kita am See freuten sich, einen Blick auf das fertige Hotel werfen zu können, mit dem sie demnächst wieder zu „Forschern und Entdeckern der Natur werden“, wie Kita-Leiterin Silke Liebert treffend formulierte. Für künftigen interessanten Naturbeobachtungen im „Hotel am See“ bedankten sich die Kinder anschließend mit einem fröhlichen Musikspiel, bei dem sie als bunte gefiederte Vögel verkleidet sangen und tanzten. „Uns ist es wichtig, dass Kinder etwas für Kinder machen, deshalb freuen wir uns besonders über die tolle Kooperation mit der Förderschule“, sagte Silke Liebert, die die Hotelbauer nach der Enthüllung des Insektenhotels zu einem deftigen Mittagsschmaus in den Speiseraum der Kleinen einlud.

 
   
  nach oben 01/2010 Forscherkiste für Falkenseer Kita
Veröffentlichung im PreußenSpiegel vom 06.01.2010

 
  Presseartikel Preussenspiegel  
   
  nach oben 12/2009 Weihnachtliche Gabe
Veröffentlichung in der Märkischen Allgemeinen vom 16.12.2009

 
  Presseartikel MAZ  
   
  nach oben 06/2009 Sommerfest 2009 unter dem Motto "Märchenfest"
Am 26.06.2009 fand nachmittags wieder unser alljährliches Kita-Sommerfest als Höhepunkt der Projektwochen statt. Diesmal stand alles im Zeichen der Märchen und die Kinder freuten sich schon auf die vielen schönen und spannenden von den Erzieherinnen und Eltern vorbereitete Spielstationen. Auf Ihren Märchenfestkarten konnten Sie sich die erfolgreiche Teilnahme am Brezelschnappen, Bogenschießen, Schatzkästchen basteln, dem Froschkönig- und dem Aschenputtelspiel, dem kleinen Mucklauf und einigem mehr bestätigen lassen.
Als besondere Überraschung hatten einige Mütter das Thaeterstück "Frau Holle" einstudiert und mit prächtiger Dekoration, gelungener Köstümierung und sogar waschechten Theatereffekten für eine gelungenene Vorstellung gesorgt, die mit einem Riesenbeifall der begeisterten Kinder, Eltern und Erzieherinnen bedacht wurde.
Außerdem wurden bei dieser Gelegenheit wieder traditionell die zukünftigen Schulkinder offiziell verabschiedet und bekamen schon mal eine kleine Schultüte "auf Probe".
Da auch die kulinarische Versorgung durch das Kita-Team wieder keine Wünsche offen ließ, freuten sich wohl alle über diesen märchenhaften Nachmittag in der Kita.

Hier ein paar Schnappschüsse von diesem gelungenen Fest:


Märchenfest 01 Märchenfest 02 Märchenfest 03

Märchenfest 04 Märchenfest 05 Märchenfest 06

Märchenfest 07 Märchenfest 08 Märchenfest 09
 
   
  nach oben 05/2009 Neue Homepage der Kita am See
Veröffentlichung in der Märkischen Allgemeinen vom 11.05.2009

 
  Presseartikel MAZ  
   
  nach oben 03/2009 Kita-Karneval
Veröffentlichung im PreußenSpiegel vom 11.03.2009

 
  Presseartikel Preussenspiegel  
   
  nach oben 02/2009 Zirkusluft am See - Förderschüler jonglierten und zauberten für Kitakinder
Veröffentlichung in der Märkischen Allgemeinen vom 25.02.2009

 
  Presseartikel MAZ  
   
  nach oben 11/2008 Vogelhäuser für Kita-Kinder am Falkenhagener See
Veröffentlichung in der Märkischen Allgemeinen vom 26.11.2008

 
  Presseartikel MAZ  
   
  nach oben 5/2008 Auf Augenhöhe mit Erdbeeren
Veröffentlichung im Brandenburger Wochenblatt vom 04.05.2008

 
  Presseartikel Brandenburger Wochenblatt  
   
   
  nach oben 05/2006 Ein Garten für die Sinne
Veröffentlichung in der Märkischen Allgemeinen vom 03.05.2006

 
  Presseartikel MAZ  
   
  nach oben  Seitenanfang  
 
Counter